« »

Der Buch-Shop mit Empfehlungs-Regalen
von namhaften anerkannten Kennern


monatlich, wöchentlich, täglich aktuell
handverlesene Buchtipps
Bestenlisten statt Bestsellerlisten

IHR BUCHKAUF BEI CALLE ARCO:
– fair, ethisch korrekt, klima-neutral
– ohne Anmeldung, auch auf Rechnung

Hier im Startregal - das Gesamtsortiment.
Über 3,5 Mio Titel für Sie vorsortiert
nach Neuzugängen auf unseren Regalen




1 Kommentar(e) zu »Lutra lutra«

literaturkritik | 06/04/2017 12:07

Im Jahr des Otters
Über Matthias Hirths grandiosen Roman „Lutra lutra“
von Martin Ingenfeld

... Die überaus stringente und planförmige Art und Weise, mit der der Autor am Exempel seines Protagonisten Schritt um Schritt die Beantwortung der Frage nach der Möglichkeit eines absoluten Bösen durchspielt und ihn zielgerichtet, über manche Hürden und Rückschläge hinweg, auf immer neue Grenzüberschreitungen zusteuern lässt, ist beeindruckend. Nicht ohne Grund verweist der Autor selbst in seiner Danksagung auf Fjodor Dostojewski. Und obwohl Lutra lutra mitnichten eine einfache und stets erheiternde Lektüre ist, ist keine Seite dieses großen Werkes zu viel geschrieben. ...

Lesen Sie mehr unter: http://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=23000