Old Glory - Heinrich Detering

Ähnliche Bücher finden

Deutsche Belletristik / Lyrik

Zum Buch

Heinrich Deterings neue Gedichte vermessen räumliche und zeitliche Distanzen, sie führen nach Kilchberg und Kapernaum, nach Auerstedt und Lemberg, nach Texas und an den Li-Fluss. Sie erkunden Elvis Presleys Graceland und folgen Buffalo Bills Wildwest-Show nach Weimar. In geschmeidiger Formkunst und in spielerischer Balance von Komik und Trauer befragen sie die Orte nach ihrer Geschichte: nach den Toten unter der Grasnarbe, nach der Möglichkeit von Glück.Kilchbergtäglich andere Ängsteund immer dieselbe Angstdie erste die letzte die längste:dass du nicht langstdass du nie genug bistdass du nie genügstdass deine Sicherheit Lug istdass du lügstAngst vor offenen PlätzenGier nach dem eigenen Platznachts das alte Entsetzenmorgens der nächste Satz

Zum Autor

Der AutorHeinrich Detering, geb. 1959, lehrt deutsche Literatur an der Universität Göttingen. Er veröffentlicht Gedichtbände sowie literaturwissenschaftliche Studien und literarische Essays. Außerdem arbeitete Detering als Übersetzer und Herausgeber. 2003 wurde er mit dem »Preis der Kritik« ausgezeichnet.

Old Glory

von Heinrich Detering


Lyrik/Dramatik/Essays

€37,84
vorraussichtlicher Wiedererweckungs-Preis
0/10 Anfragen

Calle-Arco Wiedererweckungs-Service mehr Erfahren


Buch kaufen

Deutsch
Hardcover, 76 Seiten
Wallstein Verlag GmbH,
8/2012
ISBN:9783835311671


Gebraucht kaufen

€22,80 Buch kaufen
Göttingen, Wallstein 1. Aufl. 2012. 72 S. OPbd. m. OU. Sehr gutes Exemplar.


Ausgaben dieses Titels

STANDARD (reguläre Formate/Ausgaben)

Kommentare: 1

DasGedicht | 15/01/2014 19:44

»OId Glory« ist ein Kosename für die Flagge der Vereinigten Staaten von Amerika. Obschon die Flagge ursprünglich in Salem (MA) hergestellt und während des Sezessionskriegs als Banner der Unionstruppen verwendet worden ist, ist »OId Glory« ein Symbol für die nationale Einheit durch alle Diskontinuitäten, Widersprüche, Triumphe, durch alle busts and bangs hindurch. Das Smithsonian hütet heute »OId Glory« wie der Trierer Dom die Tunika Jesu Christi (Heiliger Rock). Ich lese Deterings Titelwahl als eine Art poetologische Weichenstellung.

Das Büchlein »Old Glory« (Wallstein Verlag, 2012) präsentiert 50 Gedichte in fünf Sektionen zu je 10 Texten, von denen Tao downtown und Schlangenberg aus zwei bzw. drei Abschnitten bestehen. Vielleicht könnte man dieses Arrangement als (nahezu) analog zu den Sternen im Sternenbanner betrachten, in dem ein Stern jeweils für einen Bundesstaat steht. Die Gedichte, die unter diesem Titel zusammengeführt sind, sind thematisch äußerst heterogen und von einem starken qualitativen Gefälle geprägt. Auch hier lese ich ein Analogon zu »Old Glory« bzw. der amerikanischen Zivilisation.

Mehr unter: http://www.dasgedichtblog.de/old-glory-von-heinrich-detering/2014/02/03/ ...

loadinggif