Die Wahrheit, wie Delly sie sieht - Katherine Hannigan

Ähnliche Bücher finden

empfohlenes Alter: ab 10 Jahre

Zum Buch

Die elfjährige Delly ist anders als andere Mädchen: neugierig, unerschrocken und erfinderisch - und sie liebt Überraschungen. Sie lässt Tiere frei, wenn sie ihr leidtun. Sie beleidigt andere, ohne es zu merken. Sie leiht sich Sachen aus, weil ein Abenteuer lockt. Und sie prügelt sich schon mal, falls ihr jemand widerspricht. Bis Ferris in die Klasse kommt. Ferris ist auch anders: Sie spricht nicht und will nicht berührt werden. Alle respektieren das, nur Delly will wissen, warum. Doch sie muss erst lernen, Ferris' Schweigen in Vertrauen zu verwandeln, bis diese sich öffnet. Als es geschieht, ist es die größte Überraschung, die Delly je erlebt hat. Und der Beginn einer großen Freundschaft.

Zum Autor

Katherine Hannigan, 1962 in New York geboren, studierte Pädagogik, Mathematik und Kunst. Sie unterrichtete als Professorin für Kunst und Design an der Universität von Iowa, wo sie heute lebt. Ihr Debüt Ida B war ein New-York-Times-Bestseller und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Die Wahrheit, wie Delly sie sieht ist ihr erstes Buch bei Hanser.

Die Wahrheit, wie Delly sie sieht

von Katherine Hannigan

übersetzt von Susanne Hornfeck


Kinder- und Jugendbuch/Belletristik

€59,94
vorraussichtlicher Wiedererweckungs-Preis
0/10 Anfragen

Calle-Arco Wiedererweckungs-Service mehr Erfahren


Buch kaufen

Deutsch
Hardcover, 276 Seiten
Hanser, Carl GmbH + Co.,
2/2014
ISBN:9783446245136


Gebraucht kaufen

€13,90 Buch kaufen
Der Einband an der Längsseite eine kleine Delle, ansonsten ist das Buch aber unbeschadet.


Ausgaben dieses Titels

STANDARD (reguläre Formate/Ausgaben)

Kommentare: 1

Luchs | 14/05/2014 16:24

Delly ist einfach ein bisschen rüpelig: Sie ist sehr laut; wenn sie etwas möchte, nimmt sie es sich, ohne zu fragen; sie wird schnell wütend; und sie verärgert und verletzt Menschen, ohne böse Absicht. Das geht so, bis sie fast von der Schule fliegt. Da sieht sie zum ersten Mal, dass ihre Mutter ihretwegen weint, und das findet Delly so unerträglich, dass sie sich wirklich und aus tiefster Seele ändern will.
Und das ist sehr schwer, weil keiner ihr das so richtig zutraut. Und Delly verbiegt sich und wird immer unglücklicher – bis sie Ferris trifft, eine neue Mitschülerin. Und ab da wird alles anders.

Lesen Sie mehr unter: http://www.radiobremen.de/funkhauseuropa/serien/luchs/luchs768.html ...

loadinggif