Wörter auf Papier - Vince Vawter

Ähnliche Bücher finden

Tennessee

Zum Buch

***Meine Seele stottert nicht***Victor ist der beste Werfer von ganz Memphis. Nicht nur beim Baseball. Jede Zeitung, die er austrägt, landet perfekt auf der Veranda. Doch wenn Victor an Freitag denkt, wird ihm mulmig zu Mute. Dann muss er das Geld bei den Abonnenten einsammeln. Und das, wo er so sehr stottert, dass er kaum zwei Wörter hintereinander herausbringt.Der heiße Sommer 1959 bringt die seltsamsten Begegnungen mit sich. Da ist Mrs Worthington, die Kummer hat; der Fernsehjunge, der nie rauszugehen scheint; und der weise Mr Spiro, der Victor einen stotternden Dichter nennt.

Zum Autor

Vince Vawter wurde in Memphis, Tennessee (USA), geboren und arbeitete über vierzig Jahre als Redakteur und Herausgeber verschiedener Zeitungen. Der Autor bezeichnet sich selbst als Stotterexperten, und 'Wörter auf Papier' enthält viel von seiner eigenen Geschichte. Vince Vawter lebt mit seiner Frau auf einer kleinen Farm am Fuße der Great Smoky Mountains in Tennessee.

Wörter auf Papier

von Vince Vawter

übersetzt von Ingo Herzke


Kinder- und Jugendbuch/Belletristik

€61,27
vorraussichtlicher Wiedererweckungs-Preis
0/10 Anfragen

Calle-Arco Wiedererweckungs-Service mehr Erfahren


Buch kaufen

Deutsch
Hardcover, 288 Seiten
Carlsen Verlag GmbH,
11/2014
ISBN:9783551560018


Gebraucht kaufen

€15,97 Buch kaufen


Ausgaben dieses Titels

STANDARD (reguläre Formate/Ausgaben)

Kommentare: 1

Luchs | 14/04/2015 14:03

... Das Buch erzählt die Geschichte eines heißen Sommers in den Südstaaten im Jahr 1959 aus Sicht des 11-jährigen, stotternden Zeitungsjungen Victor. ... Einen heißen Sommer lang trägt er täglich Zeitungen in der Nachbarschaft aus. Dabei kommt er immer wieder an denselben Häusern vorbei. Er trifft täglich dieselben Leute und lernt sie im Lauf des Sommers immer besser kennen. Für ihn ist das nicht leicht, weil er stottert – er kann nicht mal seinen eigenen Namen richtig aussprechen. Er findet in diesem Sommer zuhause eine alte Büro-Schreibmaschine seines Vaters und entdeckt, dass er sich beim Schreiben viel besser ausdrücken kann als beim Sprechen. "Wörter auf Papier" ist sozusagen seine Niederschrift der Ereignisse dieses Sommers. ...

Lesen Sie mehr unter: http://www.radiobremen.de/kultur/dossiers/luchs/luchs828.html

...

loadinggif