Die Palme und der Stern - Leonardo Padura

Ähnliche Bücher finden

21. Jahrhundert (2000 bis 2100 n. Chr.)

Zum Buch

Nach achtzehn Jahren im Exil kehrt der Schriftsteller Fernando nach Havanna zurück, um nach einem verschollenen Manuskript des Dichters José Maria Heredia zu suchen. Die Rückkehr führt ihn nicht nur zu den Geheimnissen der Freimaurer Kubas, denen Heredia angehörte, sondern auch in die eigene Vergangenheit: Wer hat Fernando vor bald zwanzig Jahren denunziert und damit ins Exil getrieben?Padura verwebt drei Handlungsstränge: Das Schicksal von Fernando, die Suche nach dem verlorenen Manuskript und die fiktiven Memoiren von Heredia. Gleichzeitig vermittelt er ein atmosphärisches Bild von Kubas Geschichte, vom beklemmenden Lebensgefühl im Exil und deckt erstaunliche Parallelen im Leben der beiden Schriftsteller aus zwei Jahrhunderten auf.

Zum Autor

Leonardo Padura, geboren 1955 in Havanna, gehört zu den meistgelesenen kubanischen Autoren und wurde 2012 mit dem kubanischen Nationalpreis für Literatur ausgezeichnet. Er lebt in Havanna.

Die Palme und der Stern

von Leonardo Padura

übersetzt von Hans-Joachim Hartstein


Romane/Erzählungen

€79,94
vorraussichtlicher Wiedererweckungs-Preis
0/10 Anfragen

Calle-Arco Wiedererweckungs-Service mehr Erfahren


Buch kaufen

Deutsch
Hardcover, 457 Seiten
Unionsverlag,
6/2015
ISBN:9783293004856


Gebraucht kaufen

€21,60 Buch kaufen


Ausgaben dieses Titels

STANDARD (reguläre Formate/Ausgaben)

Kommentare: 1

litprom | 20/08/2015 15:15

Dieser Roman ist ein ganz großes Panorama – eine Kultur-, Dichtungs-, Geistesgeschichte von 200 Jahren Kuba und der ganzen hispanophonen Karibik, natürlich mit dem Akzent auf Emigration, auf Solidarität und Dissidenz, über die Dialektik von Poesie und Realpolitik. Eine Hymne auf ein ideales Kuba, auf die Literatur und gleichzeitig ein großer Roman der Desillusion und Trauer. (Thomas Wörtche) ...

loadinggif