Die Vermessung des Paradieses - Alessandro Scafi

Ähnliche Bücher finden

Bibel | Bildband | Eden | Kartographie | Paradies | Religion | Theologie

Zum Buch

Wo ist das Paradies? Es scheint immer woanders zu sein, unerreichbar, außerhalb der Zeit. Entweder existierte es zu Beginn der Geschichte oder es wird es am Ende aller Zeiten geben. Es kann gleich um die Ecke oder auf einer abgelegenen Insel hinter dem Meer zu finden sein.Seit zwei Jahrtausenden fragen sich die Menschen, wo auf der Erde das Ur-Paradies gelegen haben könnte. Alessandro Scafi versammelt in diesem Text-Bildband zahlreiche Wissenschaftler und Kartographen von der Spätantike bis in das 21. Jahrhundert, die das Paradies auf Karten zu lokalisieren versuchten. Über 100 beeindruckende farbige Karten bilden die Geschichte des Paradoxes ab, das Unabbildbare abzubilden. Dieses Buch ist ein großartiges Überblickswerk über den Traum vom Paradies und ein Spiegel für die Sehnsucht, den Himmel auf Erden zu finden.

Zum Autor

Dr. Alessandro Scafi ist Dozent für Kulturgeschichte des Mittelalters und der Renaissance am Warburg Institute der Universität London.

Die Vermessung des Paradieses

von Alessandro Scafi

übersetzt von Gina Beitscher


Religion/Theologie/Allgemeines/Lexika

€49,95
vorraussichtlicher Wiedererweckungs-Preis
0/10 Anfragen

Calle-Arco Wiedererweckungs-Service mehr Erfahren


Buch kaufen

Deutsch
Hardcover, 176 Seiten
Zabern Philipp von GmbH,
7/2015
ISBN:9783805349178


Gebraucht kaufen

€32,45 Buch kaufen
Eine Kartographie des Himmels auf Erden. Aus dem Englischen von Gina Beitscher. Alessandro Scafi versammelt in diesem Text-Bildband zahlreiche Wissenschaftler und Kartographen von der Spätantike bis in das 21. Jahrhundert, die das Paradies auf Karten zu lokalisieren versuchten. Über 100 beeindruckende farbige Karten bilden die Geschichte des Paradoxes ab, das Unabbildbare abzubilden. 176 Seiten mit 104 Farbabb., Großformat, gebunden (Philipp von Zabern 2015) leichte Lagerspuren, schwarzer Filzstiftstrich auf Fußschnitt


Ausgaben dieses Titels

STANDARD (reguläre Formate/Ausgaben)

Kommentare: 1

literaturkritik | 15/09/2015 16:10

Die Kartierung der Glückseligkeit
Alessandro Scafi beschreibt in „Die Vermessung des Paradieses“ die Suche nach dem Unauffindbaren
von Anett Kollmann

... „Wie jedes andere Kunstwerk ist eine Karte eine ‚Lüge‘, die uns dazu bringt, die Wahrheit zu begreifen“, schreibt Scafi am Ende seiner Ausführungen, eine „Binsenweisheit der Kartografiegeschichte“. Seine Durchsicht der mittelalterlichen Kartenwerke ist deshalb auch mehr als die Bestandsaufnahme geografischer Mutmaßungen. Vielmehr ist sie eine Ideengeschichte, die etwas über die menschliche Wahrnehmung von Raum und Zeit erzählt, und die belegt, wie der Ort irdischer Glückseligkeit durch die Erforschung der realen Welt in immer weitere Ferne rückt, der Glaube an seine Existenz jedoch in den Vorstellungen und Sehnsüchten der Menschen verbleibt. ...

Lesen Sie mehr unter: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=21076 ...

loadinggif