minimal - Tanikawa Shuntarõ

Ähnliche Bücher finden

Japan

Zum Buch

'minimal' birgt eine Fülle an Dichtungen, die in ihrer kargen sprachlichen Reduziertheit ein Glücksfall sind im Werk des großen japanischen Dichters Tanikawa Shuntarõ, dessen verspieltes Wesen bislang weitläufige Formen des Ausdrucks prägte. Im Nachwort schreibt er darüber: 'Ich nehme an, es war das unterschwellige Verlangen zu schweigen, noch einmal ins Schweigen zurückzukehren udn neu mit dem Schreiben zu beginnen, was mich veranlasste, eine solche mir bis dahin nicht geläufige Kurzform zu wählen.' - Wir hören förmlich, wie beredt das Schweigen ist, wie klingend die Stille hinter dem Rauschen unserer Zeit! Wir bedanken uns beim Dichter und bei jenem Zauber, der ihn veranlasst hat, das Schweigen zu verdichten!Der Band wird in einer bibliophilen Ausstattung mit dreidimensionalem Titel auf dem Cover sowie aufklappbar auf ca. 80cm geliefert.

Zum Autor

Tanikawa Shuntarõ, geboren 1931 in Tokyo, zählt zu den bedeutendsten und wichtigsten japanischen Dichtern der Gegenwart. Er lebt in Tokyo, hat für seine Publikationen zahlreiche Preise, u. a. den American Book Award, erhalten. Seine Werke wurden bisher in 15 Sprachen übersetzt. Zusammen mit dem Schweizer Lyriker Jürg Halter publizierte er im Frühjahr 2012 den Gedichtband 'Sprechendes Wasser', der vielfach ausgezeichnet, den Anfang bildet der Reise, die Secession zu den Gedichten angetreten hat.

minimal

von Tanikawa Shuntarõ

übersetzt von Eduard Klopfenstein


Lyrik/Dramatik/Essays

€42,00
sofort versandfertig, portofrei*

Buch kaufen

Deutsch, Japanisch
Hardcover, 100 Seiten
Secession Verlag,
3/2013
ISBN:9783905951226


Ausgaben dieses Titels

STANDARD (reguläre Formate/Ausgaben)

GESCHENK

Edle Wunsch-Einbände, eigens von Hand gebunden, mit Lesebändchen und individueller Prägung

Regale mit diesem Buch

Kommentare: 1

litprom | 20/08/2015 15:16

Lyrik. Aus dem Japanischen von Eduard Klopfenstein. Secession, 80 Seiten
Diese Gedichte sind im wahrsten Sinne des Wortes minimal: schlank und luftig getextet. Es geht um Sinneseindrücke, das Verhältnis von Körper und Worten, um das Vergehen der Zeit. Die situativ inspi- rierten Texte umkreisen das Schweigen mehr als das Sprechen. Angeordnet in drei entfaltbaren Buch- blöcken und gedruckt auf zweifarbigem Papier ist der Band auch gestalterisch ein Kunstwerk. (Katharina Borchardt) ...

loadinggif