Alte und neue Bilder vom Heiligen Martin - Martin Happ

Ähnliche Bücher finden

19. Jahrhundert (1800 bis 1899 n. Chr.)

Zum Buch

Martin von Tours zählt zu den populärsten Heiligen in der Geschichte des Christentums. In einer Vielzahl von hagiographischen Schriften und in einem ausgeprägten Brauchtum sind sein Leben und Wirken seit dem Mittelalter immer wieder neu und den jeweiligen Interessen entsprechend gewürdigt worden. Sein karitativer Akt der Mantelteilung angesichts eines frierenden Bettlers hat ihn zu einer positiv besetzten Symbolfigur werden lassen, deren Vorbildfunktion in der Neuzeit längst nicht mehr nur im christlich-kirchlichen Brauchtum propagiert und gepflegt wird, sondern ihren Gebrauchswert auch in vielen säkularen Nutzungen erwiesen hat. Das Buch von Martin Happ bietet eine umfassende Bestandsaufnahme und eine moderne Analyse alter und neuer Martinsbilder seit dem 19. Jahrhundert aus kirchlicher Tradition und Volkskultur, aus verschiedenen literarischen Gattungen, aus Musik, bildender Kunst und Konsumgüterwerbung. Es leistet damit einen innovativen Beitrag zur Religionsgeschichte, zur historischen Bildungsforschung sowie zur Geschichtsdidaktik.

Zum Autor

Martin Happ hat Katholische Theologie, Sport und Pädagogik studiert und ist Gymnasiallehrer in Köln./

Alte und neue Bilder vom Heiligen Martin

von Martin Happ


Religion/Theologie/Allgemeines/Lexika

€77,95
vorraussichtlicher Wiedererweckungs-Preis
0/10 Anfragen

Calle-Arco Wiedererweckungs-Service mehr Erfahren


Buch kaufen

Deutsch
Taschenbuch, 439 Seiten
Böhlau-Verlag GmbH,
10/2006
ISBN:9783412057060


Gebraucht kaufen

€56,60 Buch kaufen
IV, 440 S., 17 s/w Abb. auf 15 Taf. Lit.verz. Br. Martin von Tours zählt zu den populärsten Heiligen in der Geschichte des Christentums. In einer Vielzahl von hagiographischen Schriften und in einem ausgeprägten Brauchtum sind sein Leben und Wirken seit dem Mittelalter immer wieder neu und den jeweiligen Interessen entsprechend gewürdigt worden. Sein caritativer Akt der Mantelteilung angesichts eines frierenden Bettlers hat ihn zu einer positiv besetzten Symbolfigur werden lassen, deren Vorbildfunktion in der Neuzeit längst nicht mehr nur im christlich-kirchlichen Brauchtum propagiert und gepflegt wird, sondern ihren Gebrauchswert auch in vielen säkularen Nutzungen erwiesen hat. Das Buch von Martin Happ bietet eine umfassende Bestandsaufnahme und eine moderne Analyse alter und neuer Martinsbilder seit dem 19. Jahrhundert aus kirchlicher Tradition und Volkskultur, aus verschiedenen literarischen Gattungen, aus Musik, bildender Kunst und Konsumgüterwerbung. Es leistet damit einen innovativen Beitrag zur Religionsgeschichte, zur historischen Bildungsforschung sowie zur Geschichtsdidaktik.


Ausgaben dieses Titels

STANDARD (reguläre Formate/Ausgaben)

Regale mit diesem Buch

loadinggif